Die Ludwig-Erhard-Schule BBS Wirtschaft in Neuwied ist seit 2015 anerkannte  UNESCO-Projektschule,Europaschuleund hat 2015 für ihre Verdienste vom Bundespräsidenten a. D. Roman Herzog und dem Künstler Richard Hillinger die"Friedenstaube"verliehen bekommen, die für die Menschenrechte, die in der UN-Charta proklamiert wurden, steht. Die Ludwig-Erhard-Schule arbeitet schon seit vielen Jahren nachhaltig und nachdrücklich an sehr unterschiedlichen und vielfältigen Projekten, die in der heute veränderten globalisierten Welt von großer Bedeutung sind:"Interkulturelle Bildung"und eine"Kultur des Friedens"zum Beispiel (vgl. auch Leitlinien der UNESCO-Projekt-Schulen, Essentials) gehören in der Ludwig-Erhard-Schule seit langem ganz selbstverständlich zum Schulalltag. Es ist unserer Schule ein besonderes Anliegen, unsere Schülerinnen und Schüler als europäische Bürgerinnen und Bürger  auf das Leben und den Alltag im vereinten Europa und der globalen Welt vorzubereiten, so dass z. B. die  europäische Vielfaltund die europäischen Besonderheiten von ihnen als Selbstverständlichkeit angesehen werden.

 

In der Ludwig-Erhard-Schule leben zurzeit ca. 2500 Schülerinnen und Schüler mit ganz unterschiedlichem sozialem, religiösem und kulturellem Hintergrund zusammen. Die Ludwig-Erhard-Schule stellt somit eine ArtGemeinwesenim Kleinen dar. Hier bieten wir den Schülerinnen und Schülern den Raum, um Wissen zu erwerben und relevante Erfahrungen zu machen, die Orientierung für die Zukunft ermöglichen. Wir ermöglichen in unserer Schule weiterhin ein demokratisches, diskussionsfreudiges Schulklima, das dieMeinungsbildungund Meinungsäußerung von Schülerinnen und Schülern nachhaltig fördert, das kritische Denken und dieToleranzentwicklungbegünstigt. Unterschiedliche Standpunkte wecken das Problembewusstsein, verdeutlichen den gemeinsamen Bestand von Kernwerten und sind somit für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule eine geistig-kulturelle Bereicherung.

 

In der Ludwig-Erhard-Schule sind 10 unterschiedliche Schulen unter einem Dach vereint:

Neben der Berufsbildenden Schule mit dem Schwerpunkt, Wirtschaft, Gesundheit und Verwaltung können die Schülerinnen und Schüler den Realschulabschluss, den Fachhochschulabschluss und auch dies Allgemeine Hochschulreife, das Abitur, anstreben. Im Beruflichen Gymnasium z. B. haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich bereits ab Klasse 11 zu spezialisieren, und zwar schwerpunktmäßig in Wirtschaft, auch bilingual, sowie im Bereich Gesundheit und Soziales.

 

Neben dem regulären Unterricht bietet unsere Schule den Schülerinnen und Schülern 16 unterschiedlicheArbeitsgemeinschaftenan, in denen sie zusätzliche Kompetenzen erwerben können. Dazu gehören, um nur einige zu nennen,  z. B. die bundesweit prämierte Schülerzeitung "LESson", die von Schülerinnen und Schüler geführte älteste Schülerfirma "JuFi" in Rheinland-Pfalz, die ebenso viele Preise erhalten hat, die Theater-AG und neuerdings die Arbeitsgemeinschaft "Starhilfe", in der Schülerinnen und Schüler Flüchtlinge in ihrem Integrationsprozess unterstützen.

 

Friedenstaube

 

 Weitere Informationen finden Sie auch auf der Unesco-Website des Landes Rheinland-Pfalz unter:http://nachhaltigkeit.bildung-rp.de/schulische-netzwerke/unesco-projektschulen.html

 

 

 

Rhein-Zeitung vom 25.09.2012

Ludwig-Erhard-Schule wird mitarbeitende Unesco-Projektschule - Impressionen vom Festakt 

Rhein-Zeitung vom 07.09.2011

 

   

Schulbuchausleihe

Kontakt

Ludwig-Erhard-Schule

Berufsbildende Schule Wirtschaft

Beverwijker Ring 3

56564 Neuwied

 

Telefon: 02631 96450

Fax: 02631 964560

E-Mail: sekretariat@les-neuwied.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 07:00 - 15:30 Uhr
Fr: 07:00 - 14:00 Uhr
Sa: geschlossen
Zum Seitenanfang