Nutzungsvertrag und Benutzerordnung für das Schulnetz
der Ludwig-Erhard-Schule
(LAN / Intranet / Internet)
 

I. Rechte und Pflichten der Benutzer

1. Alle Schülerinnen und Schüler (Benutzer) der Ludwig-Erhard-Schule haben das Recht, das Schulnetz im Rahmen ihrer unterrichtlichen Aufgaben und Tätigkeiten zu nutzen.

2. Der Benutzer meldet sich mit dem eigenen Benutzernamen und einem Passwort im Schulnetz an und hat damit Zugriff auf Ressourcen des Schulnetzes. Nach jeder Sitzung meldet sich der Benutzer vom Schulnetz wieder ab.

3. Der Benutzer hat dafür zu sorgen,

  • dass keine anderen Benutzer Kenntnis von seinem Benutzerpasswort erlangt,

  • dass das Passwort nicht einfach zu erraten ist,

  • dass er sein Passwort regelmäßig ändert.

 4. Der Benutzer ist dazu verpflichtet,

  • keine fremden Benutzerkennungen und Passwörter zu verwenden,

  • alles zu unterlassen, was den ordnungsgemäßen Betrieb der DV-Einrichtungen der Schule stört,

  • alle Datenverarbeitungsanlagen, Kommunikationssysteme und sonstigen Einrichtungen der Schule sorgfältig und schonend zu behandeln,

  • jegliche Änderung und Manipulation an den DV-Einrichtungen zu unterlassen,

  • keine Eingriffe in die Hard- und Softwareinstallation vorzunehmen,

  • die von der Schule bereitgestellte lizenzierte und urheberrechtlich geschützte Software weder zu kopieren noch an Dritte weiter zu geben,

  • keinen unberechtigten Zugriff auf Informationen anderer Nutzer zu nehmen,

  • die Schulordnung für die öffentlichen berufsbildenden Schulen und die Hausordnung der Schule zu beachten, insbesondere das Ess- und Trinkverbot in den PC-Räumen,

  • offensichtliche Hardwaredefekte vor Beginn des Unterrichts der zuständigen Lehrkraft mitzuteilen, um nicht in einen falschen Verdacht zu geraten,

  • Störungen und Fehler der DV-Einrichtungen unverzüglich der zuständigen Lehrkraft zu melden.

5. Die Benutzung der DV-Räume außerhalb der Unterrichtszeit ist nur in Absprache mit einer Lehrkraft möglich.

6. Drucken im Schulnetz

  • Das Drucken im Schulnetz dient ausschließlich unterrichtlichen Zwecken!

  • Der Benutzer druckt nur mit ausdrücklicher Zustimmung einer zuständigen Lehrkraft.

  • Zum Drucken darf nur Laserdruckerpapier (80g/m²) verwendet werden.

    Das Verwenden von Papier aus Schreibblöcken oder Kolleg-Mappen

    ist nicht erlaubt!

  • Störungen oder Fehlermeldungen sind der zuständigen Lehrkraft sofort mitzuteilen.

    Das Öffnen eines Druckers ist auf keinen Fall gestattet!

 7. Benutzung des Internets

  • Das Speichern von Internetseiten und Dateien ist nur nach vorheriger Absprache mit der zuständigen Lehrkraft erlaubt.

  • Beim Versenden von E-Mails aus der Schule sind die Grundregeln des Umganges mit anderen Netzwerkteilnehmern einzuhalten (Netiquette).

  • Es ist grundsätzlich verboten, den Internetzugang der Ludwig-Erhard-Schule zur Verbreitung von Informationen zu nutzen, die dem Ansehen der Schule in irgendeiner Weise Schaden könnte.

  • Der Benutzer verpflichtet sich,

    • den Internetzugang weder kommerziell noch privat zu nutzen, 

    • den Internetzugang nicht für Werbezwecke zu benutzen und sich auch keine Werbung schicken zu lassen, 

    • gesetzeswidrige, beleidigende, pornographische, menschenverachtende, volksverhetzende Inhalte im Internet weder aufzusuchen, noch selbst auszuprobieren noch zu verbreiten.

  8. Benutzung der Lernplattform Moodle

  • Moodle
    Die Lernplattform Moodle (lms.bildung-rp.de) ist Teil modernem Unterrichtsgeschehens. In virtuellen Kursräumen werden zum Beispiel Arbeitsmaterialien und Aufgaben für die Schüler vom Fachlehrer bereitgestellt, die diese dann je nach Unterrichtssequenz zu Hause, in der Gruppe oder auch in Vertretungsstunden am PC bearbeiten können. Eine Kooperation mit anderen Schulen zu bestimmten Themen ist über diese Plattform ebenfalls ohne Schwierigkeiten möglich. Sollten Sie nun weitere Fragen zur Lernplattform haben, dann wenden Sie sich bitte an den Schulmoderator an Ihrer Schule.
  • Speicherung der persönlichen Daten
    Persönliche Daten dürfen grundsätzlich nur dann gespeichert werden, soweit die Betroffenen damit einverstanden sind.
  • Persönliche Daten und nutzungsbezogene Daten
    Als persönliche Daten gelten: Name, Vorname, Namensbestandteile, Schule, Klasse, Erreichbarkeit über E-Mail im Rahmen der Arbeit mit der Lernplattform. Gespeichert werden weiterhin das Datum der Anmeldung, Datum des ersten Logins, Datum des letzten Logins, Bewertungen von Schülerleistungen durch den Lehrer usw. Auch dazu informiert Sie der Schulmoderator ihrer Schule gerne.
  • Nutzung der Daten
    Die persönlichen und nutzungsbezogenen Daten werden nur im Rahmen der Lernplattform von deren Teilnehmern der jeweiligen Schule genutzt und sind in der streng passwortgeschützten Lernplattform-Umgebung für Unbefugte nicht einsehbar. Die Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.
     
  • Schülerbeiträge
    Während der Bearbeitung eines Kurses durch den Schüler fallen weitere Daten an: Einträge in Wikis und Foren, Beiträge zu Glossars etc. Verlässt ein Schüler während des Schuljahres die Klasse, so bleiben seine Beiträge für die Dauer der Nutzung des Kurses erhalten, da diese wichtige Unterrichtsergebnisse für die ganze Klasse enthalten können. Diese Daten werden erst mit der Löschung des Kurses entfernt.
  • Regelfristen für die Löschung der Daten
    Mit der Registrierung und Nutzung der Lernplattform auf lms.bildung-rp.de geben Sie Ihre Einwilligung zur Datenerhebung und -verwendung. Diese Einwilligung ist jederzeit frei widerruflich durch entsprechende Erklärung gegenüber dem Schulmoderator. Bei einem Widerruf wird der Nutzungszugang auf lms.bildung-rp.de gelöscht. Die gespeicherten persönlichen Daten werden mit dem Austritt der Schülerin/ des Schüler aus der Schule gelöscht.
Die Schule behält sich grundsätzlich vor, jegliche Aktion im Zusammenhang mit dem Internet zu protokollieren und E-Mails ggf. einzusehen.

Die Schule ist berechtigt, die Nutzung des Schulnetzes (Intranet / Internet) durch die einzelnen Benutzer zu dokumentieren und auszuwerten.

 

 II. Sanktionen und Ausschluss von der Nutzung

Der Benutzer kann

  • von der Benutzung der DV-Räume bzw. der DV-Einrichtungen ausgeschlossen und/oder
  • schulordnungsrechtlich belangt werden,

wenn er

1.  schuldhaft gegen diese Benutzungsordnung, insbesondere gegen die aufgeführten Pflichten, verstößt (missbräuchliches Verhalten) und/oder

2. der Schule durch sonstiges rechtswidriges Verhalten Nachteile zufügt und/oder


3. die DV-Einrichtungen der Schule für strafbare Handlungen missbraucht.


Auf die folgenden Straftatbestände wird besonders hingewiesen:

a) Datenveränderung (§ 303a StGB) und Computersabotage (§ 303b StGB)

b) Verbreitung pornographischer Darstellungen (§ 184 StGB), insbesondere Abruf oder Besitz kinderpornographischer Darstellungen (§ 184 Abs. 5 StGB)

c) Verbreitung von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen (§ 86 StGB) und Volksverhetzung (§ 130 StGB)

d) Ehrdelikte wie Beleidigung oder Verleumdung (§§ 185 ff. StGB)e) Strafbare Urheberrechtsverletzungen, z. B. durch urheberrechtswidrige Verviel­fältigung von Software (§§ 106 ff. UrhG)

Jeglicher Schaden an der Hardware bzw. Software, der durch fahrlässiges Verhalten oder durch mutwillige Zerstörung entstanden ist, wird durch ein autorisiertes Systemhaus instandgesetzt. Die hierdurch entstehenden Kosten werden dem Verursacher in Rechnung gestellt.

 

   

Schulbuchausleihe

Kontakt

Ludwig-Erhard-Schule

Berufsbildende Schule Wirtschaft

Beverwijker Ring 3

56564 Neuwied

 

Telefon: 02631 96450

Fax: 02631 964560

E-Mail: sekretariat@les-neuwied.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 07:00 - 15:30 Uhr
Fr: 07:00 - 14:00 Uhr
Sa: geschlossen
Zum Seitenanfang